Freitag, 29. März 2019

[Artikel] Die Leipziger Buchmesse 2019



Unsere erste Leipziger Buchmesse liegt nunmehr hinter uns. 

Doch was nehmen wir mit nach Hause - an Erfahrungen, Eindrücken und Inspiration? 

Wir verbrachten den ganzen Samstag auf der mehrtägigen Messe. Mit jeder Menge Verpflegung und zu signierenden Büchern trafen wir auf dem Messegelände ein, um uns zuerst der FESTA-Tram anzuschließen. Ein kleines, feines Event für geladene Gäste. Während wir gemütlich mit einer Tram durch Leipzig tuckerten (Was für eine wunderschöne Stadt, die wir unbedingt mal besichtigen müssen, Anm. d. Red.), gab Wrath James White Auszüge aus seinem neuesten Werk "Ungeheuer" (Originaltitel: Monsters and Animals) zum besten, die auch - mehr oder weniger peinlich berührt - übersetzt wurden. Zum Abschluss beantwortete der Autor einige Fragen rund um seine Person. 

Wrath James White ist eine der angenehmsten Personen, die ich je kennen lernen durfte. Ein Riese von einem Mann, Ex-Meister im Kickboxen und nunmehr Familienvater und Hardcore-Autor mit einer angenehmen Stimme, souveräner Ausstrahlung und absolut einnehmenden Charisma. Ihn und seine Frau herumturteln zu sehen, war wundervoll. Er signierte, was das Zeug hielt und ließ sich immer mit einem echten Lächeln im Gesicht ablichten.


Zurück zur Messe. 

Aufgeteilt in fünf Hallen und ein Kongresszentrum, gab es allerlei zu entdecken. Zuerst hetzte ich zum Stand des Autoren.Punkt, bei dem ich in Kontakt mit dem Fantasy-Autor Florian Clever kam, dessen Lesung ich später am Tage besuchte. An dieser Stelle gibt es ein dickes Danke für die Bloggertüte. Hier kam man tatsächlich in Kontakt mit Autoren und Verlegern. Mit JC Schne zu reden und mich mit ihm ablichten zu lassen, war ein kleines Highlight. So schlitterten wir uns durch das samstägliche Programm und trafen Sandra und Shane von den Savage Types, die durch die Messe zogen. Nina Döllerer, Sven Krüdenscheidt, Christian Handel, Nina Hirschlehner und Katharina Wolf haben wir ebenfalls belagert. 


Die Gänge und Stände waren voll. Überall herrschte Leben. Es gab Angebote für die ganze Familie und mitten im herrschenden Trubel gab es kleine Oasen, in denen man sich entspannen konnte. In jeder Halle gab es mehrere Verpflegungsangebote, von Hot Dogs bis hin zu Smoothies war alles dabei. Selbst die Preise waren recht human und das schreibt ein Azubi! 

In Halle 1 (und in der Verbindungshalle), trafen wir auf allerlei Cosplayer. Vom schoddigen Furry bis hin zum höchst aufwändigen Avatar-Grüppchen (The Last Airbender, nicht James Cameron, Anm. d. Red.) war alles dabei. Man konnte sich tonnenweise Merchandise kaufen! Sammelkarten, Kostüme, Plüschtiere und noch viel mehr. Vom Gefühl her, war diese Halle auch am besten besucht. Hier kaufte Denisé auch ihren neuen Riesenplüschhamster und Ray, aufgrund von einem Hauch Nostalgie, das Yu-Gi-Oh! Structure Deck "Warrior's Triumph", mit dem er damals in die Welt des Kartengemetzels eingestiegen ist. 

Es war ein schöner Tag. Er forderte seinen Tribut (von unseren Füßen und Schultern) und wenn ich mich nicht erkälte, danke ich allen anwesenden Göttern und Schutzengeln. Eine nahezu magische Erfahrung, die uns beide auf eine jeweils individuelle Art und Weise berührt hat. Getrennt vom alltäglichen Trott, verbrachten wir fantastische Stunden zwischen Zeilengöttern und deren Anhängern. 

Wir kommen wieder.

Versprochen. 

Mittwoch, 27. März 2019

[Rezension] Souled Out


Autor/in: Diverse
Verlag: Savage Types
Genre: Horror
Seitenzahl: 320
Erhältlich: Savage Types
ISBN: 
978-3-9819621-1-6
Preis: 14,44€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 21. Februar 2019









Inhaltsbeschreibung:


Wie zur Hölle schafft man es, seinen kleinen und ­zugegebenermaßen etwas schrägen Außenseiter-­Verlag, an die Spitze der Verkaufscharts ­zu kata­pultieren? Diese zermürbende Frage stellten sich Lexi und Ted seit ­Monaten. Reichten die sechs großartigen und dabei so unterschiedlichen, action-, sex- und horrorgeladenen Kurzgeschichten ihrer Autoren allein aus oder sollte man lieber auf Nummer sicher gehen? Letztendlich wollten sie nichts dem Zufall überlassen.

Die unorthodoxe Lösung: Eine Dämonenbeschwörung! 
Der absurde Deal: Seelen, Blut und Körpersäfte ihrer Autoren ­einsammeln und fertig … oder etwa doch nicht?

Sechs großartige und hinreißend unterschiedliche Kurzgeschichten, verpackt in einer schrägen Rahmenhandlung. Ein Komplettpaket voller Action, Horror und Sex. Ein Erlebnis der Extraklasse – lasst euch in die krude Welt von "Souled Out" entführen.

Dienstag, 26. März 2019

[Rezension] Auf die Toten

Autor/in: Wrath James White
Verlag: Festa Verlag
Genre: Horror
Seitenzahl: 256
Erhältlich: Festa Verlag

Preis: 12,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 23. April 2016










Inhaltsbeschreibung:


Die Polizei in San Francisco findet in einem Müllcontainer die Leiche der Martial-Arts-Legende Hollister McCoy. Der Tote ist stark verfallen und von einem unbekannten lila Pilz überwuchert. Das Genick ist gebrochen, der Körper von Prellungen übersät, und ihm wurde in die Schläfe geschossen. Diese Wunden wurden dem Kampfsportler postmortal zugefügt – doch offenbar war McCoys Gehirn noch aktiv, als sein Körper längst begonnen hatte, sich zu zersetzen. 
Die Spur führt nach Uganda. Dort wurde eine gewaltige Armee von Toten zum Leben erweckt – Zehntausende unersättliche hungrige Leichen, mit denen Revolutionäre das Land übernehmen wollen.

Montag, 18. März 2019

[Rezension] EXOPLANET: Mission Kepler-438 b


Autor/in: Armin Weber
Verlag: /
Genre: Science Fiction
Seitenzahl: 311
Erhältlich: Amazon
ISBN: 
978-1530964826
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 05.05.2016









Inhaltsbeschreibung:


Saturnmond Titan, Forschungsstation Apache One, 2105: Der Informatiker John Satcher und seine vierköpfige Crew sind auf dem Saturnmond Titan die einzigen lebendigen Wesen. Doch frei sind sie nicht: Starke und bösartig intelligente Roboter überwachen jeden ihrer Schritte - gesteuert von einer allübergreifenden künstlichen Intelligenz, die sich »Nummer 2« nennt und als Computerdiktatur auch über die Menschen herrscht. Mangelnde Freiheit und nie endende Unterdrückung treiben das menschliche Team dazu, sich gegen Nummer 2 aufzulehnen. Doch die Roboter haben die Menschen als Krone der Schöpfung abgelöst und so ist jeder Umbruchversuch zum Scheitern verurteilt. Das Blatt scheint sich erst zu wenden, als beim Teleportationsversuch eines Menschen nach Kepler-438b ungeahnte Nebenwirkungen auftreten: Aus einer Experimentalkammer tritt eine rätselhafte Kreatur in die Forschungsstation, die weder Mensch noch Maschine und beiden überlegen ist. Fragt sich nur: Auf welcher Seite steht sie? 

Freitag, 15. März 2019

[Rezension] Yamamachi - Das Geheimnis der Senshi


Autor/in: Anna S. Ullmann
Verlag: /
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 443
Erhältlich: Amazon
ISBN: 
978-3000621086
Preis: 12,95€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 14. Februar 2019









Inhaltsbeschreibung:


Der Beginn eines Abenteuers voller Geheimnisse ...Als Nicolas eines Nachts das scheinbar so gewöhnliche Mädchen Soe gegen ein paar dubiose Gestalten kämpfen sieht, ahnt er noch nicht, dass er seine restlichen Semesterferien in der geheimen Stadt Yamamachi in Japan verbringen wird. Dorthin verschleppt ihn Soe, weil er sie gesehen hat – sie ist eine Nachfahrin der Senshi, gemeinhin bekannt als Ninjas, deren Existenz der Welt verborgen bleiben muss. Und schon bald merkt Nicolas, dass Soes doppelte Identität nicht ihr einziges Geheimnis ist …

"Yamamachi - Das Geheimnis der Senshi" ist der Auftakt zu der dreiteiligen Reihe "Yamamachi".

Mittwoch, 13. März 2019

[Rezension] Zessalonn: Die Legenden der Samerier Teil 1


Autor/in: Nina Döllerer
Verlag: /
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 489
Erhältlich: Amazon
ISBN: 
978-3000499630
Preis: 11,90€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 01. August 2015









Inhaltsbeschreibung:


Viele Jahre lang hat der neunzehnjährige Nareth unter der Grausamkeit seines Vaters gelitten. Als er den Mut aufbringt zu fliehen, reist er in die Goldene Stadt – Zessalonn. In den Reihen der Soldaten kann er endlich das Leben führen, das er sich immer erträumt hat. Währenddessen rüstet Artharion – der Herrscher des Nordreiches – zum Angriff auf die Goldene Stadt. Als sich herausstellt, dass Nareth das Erbe eines alten Volkes in sich trägt, muss er ein Schicksal annehmen, das ihn auf eine harte Probe stellt. Bald führt er nicht nur einen Kampf gegen die Nordländer, sondern auch gegen sich selbst. Dann bricht Nareths Vergangenheit über ihn herein und alles woran er geglaubt hat gerät aus den Fugen.

Montag, 11. März 2019

[Rezension] Invasion auf Ursus


Autor/in: Stefan Burban
Verlag: Atlantis
Genre: Science Fiction
Seitenzahl: 320
Erhältlich: Amazon
ISBN: 
978-3864024641
Preis: 13,90€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 31. Januar 2017









Inhaltsbeschreibung:


Ende des 21. Jahrhunderts hat die Menschheit ihre Streitigkeiten größtenteils beigelegt und sucht ihren Platz inmitten der Sterne. Das Terranische Konglomerat expandiert in alle Richtungen und gründet eine Vielzahl neuer Kolonien. 
2097 kommt es zu einem folgenschweren Zwischenfall auf Ursus, der am weitesten entfernten Kolonie des von Menschen besiedelten Raumes. Das Erkundungsschiff einer bislang unbekannten Rasse trifft auf ein Patrouillenboot der Menschen. Die Reaktion des fremden Volkes erfolgt ebenso schnell wie tödlich. Doch damit nicht genug, löst diese Begegnung eine verheerende Invasion der landwirtschaftlich geprägten Ursus-Kolonie aus. Niemand weiß, wer die Fremden sind, woher sie kommen oder was ihre Absichten sind. Nur ihre Bezeichnung ist bekannt: die Ruul.
Während sich die zahlen- und waffenmäßig unterlegenen Kolonisten mit dem Mut der Verzweiflung gegen die drohende Niederlage stemmen, ahnt zu diesem Zeitpunkt noch niemand, dass dieser örtlich begrenzte Konflikt einen Flächenbrand auslöst, der die halbe Galaxis erfassen wird …

Sonntag, 10. März 2019

[Rezension] Nach Sonnenuntergang: Sie kommen nachts...

Autor/in: Jon Padriks
Genre: Kurzgeschichtensammlung 
Seitenzahl: 212
Erhältlich: Verlag der Schatten
ISBN:  
978-3946381402
Preis:11,95€ (Taschenbuch)

Erscheinungsdatum: 09. Juli 2018





Beim Kauf dieses Buches über den Verlag der Schatten Onlineshop erhaltet ihr ein Lesezeichen und eine kleine Überraschung dazu und pro verkauftem Exemplar werden 1,00 € an das Raubtier und Exotenasyl Ansbach / Wallersdorf gespendet. 

Klappentext:


Wenn die Dunkelheit kommt, steigen sie empor. Geister und Dämonen bemächtigen sich unser und lassen unser Blut erstarren. Unsere tiefsten Ängste erwachen, unsere Sinne richten sich auf das Unmögliche. In dunklen Schatten lauern ungeahnte Gefahren, und das leiseste Geräusch klingt wie ein Donner.
Doch gibt es sie nur nachts? Sind all die vielen Sterne, die wir am Himmel sehen, wirklich unbewohnt? Oder lauert auch dort das Böse, Unvorstellbare, das uns sogar am Tage bedroht?
Lesen Sie die 12 Geschichten in diesem Buch und vergessen Sie ihre Paranoia! Denn die Angst ist real.

Mittwoch, 6. März 2019

[Gastartikel] Ein paar Worte eines Selfpublishers

Ich mache das Spiel mit dem geschriebenen Wort schon einige Zeit mit. Mit hohen Erwartungen gestartet, wie Ikarus zu hoch geflogen und schließlich abgestürzt. Mittlerweile stehe ich mit beiden Beinen auf dem Boden und habe ein realistisches Bild von meinen „Kollegen“ und den Übermenschen bei Agenturen und Verlagen gewonnen. Darüber möchte ich heute schreiben. Anonym, um mich nicht dem toxischen Shitstorm meiner neidenden und geifernden Kollegen auszusetzen. 

Zunächst: Ich bin Autor. Selbstständig und Selfpublisher. Damit fängt die Geschichte auch schon an. Nach mehr als genug negativen, beleidigenden und geradezu herabwürdigenden Erfahrungen mit jenen Menschen, die – in ihrem Selbstbild – gute von schlechter Literatur scheiden, habe ich mich dazu entschlossen, meinen eigenen Weg zu gehen. Und hier fängt das Drama auch schon an. 

Montag, 4. März 2019

[REVIEW] GOTT IST TOT

Interpreten: Zombiez
Genre: Horrorcore
Länge: 01:02:05
Erhältlich: Amazon
Label: Schande! / Distri (Soulfood)
Erschienen: 01. Juni 201
8










Review


GOTT IST TOT. Ein prägnanter Titel für das Debütalbum der Gruppe, bestehend aus Basstard (Purple Z), Tamas (Zombie Whytte), G-Ko (Zombie Red), MaXXi.P (Zombie Bl?ck) und KVSV (Zombie Gr€¥). KVSV nimmt dabei die Rolle des Producers ein.

Aufmerksam geworden bin ich auf die Zombiez, als ich sie beim Tech N9ne Konzert in Hannover als Opener erleben durfte. Sie bringen verdammt viel Energie mit auf die Bühne und haben mich mit ihren düsteren Texten und harten Beats infiziert. So habe ich mir das vorliegende Album sowie die Runen EP gekauft und erwarte mit Freuden die Veröffentlichung der neuen EPs.

GOTT IST TOT zeichnet sich durch eine dynamische Mischung aus klassischen Horrorcore-Texten, kritischen Aussagen über politische und gesellschaftliche Angelegenheiten sowie schwarzem Humor vom allerfeinsten aus. Auch von den Stimmen her ergänzt sich das Quartett. Whytte und Red bringen mit ihren markanten und kräftigen Stimmen eine gewisse Bedrohlichkeit und Energie mit sich, Bl?ck trifft die höheren Noten, zaubert krasse Double-Time Verse und sticht durch melodische Einlagen heraus und Purple Z klingt richtig fies und hinterfotzig, wie ein richtig durchgedrehter Sektenführer.

Fazit 


Horrorcore lebt... oder ist untot! Während ich wirklich kein großer Fan von Deutsch-Rap bin, haben mich die Zombiez unvorbereitet erwischt, mich in die modrige Gruft gezogen und mich in einen ihrer Anhänger verwandelt. Beim Durchhören ist mir kein Song negativ aufgefallen und somit ist GOTT IST TOT eines der wenigen Alben, das ich ohne einen Song zu überspringen durchhören konnte und ist meiner bescheidenen Meinung nach durch und durch ein krachender Hörgenuss, den man wenigstens einmal probiert haben sollte. Klare Empfehlung für alle Horrorcore-Fans und Deutsch-Rap Liebhaber.