Donnerstag, 19. Dezember 2019

[Gastbeitrag] Autor-Frust-Faktoren

Geschrieben von: Dominik A. Meier

Heutiges Thema meines kleinen Autoren-Blogs: Autor-Frust-Faktoren, auch AFFs genannt. Oder auf Deutsch: Rezensionen. 

[Rezension] Tumor: Totgeburt

Autor/in: Dominik A. Meier
Verlag: /
Genre: Thriller
Seitenzahl: 375
Erhältlich: Amazon
ISBN: 
978-1709246920
Preis: 14,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 18. November 2019




Klappentext:


Erst wenn man vollständig zerbricht und es nichts mehr gibt, was man noch verlieren kann, ganz gleich ob Hoffnung, Glück oder Liebe, erst dann kann man das Institut überstehen. Und auch alles, was dahinter liegt.

Erst wenige Wochen ist es her, seit der Kontakt zu einem geheimen Forschungsinstitut am Ende der Welt abgebrochen ist. Es gibt kaum mehr als Gerüchte über eine Katastrophe, die sich in den Tiefen des gewaltigen Komplexes ereignet haben soll, doch weder Regierung noch Militär haben Interesse daran, dass auch nur ein Wort an die Öffentlichkeit gelangt. Und so erreichen nach und nach jene Menschen das Institut, die das Schweigen nicht akzeptieren wollen. Ein paar wenige, darunter ein Mann, der von allen nur Maske genannt wird, unternehmen einen gewagten Vorstoß in die Dunkelheit des Instituts. Ein Vorstoß, der Ereignisse ins Rollen bringt, die die Erde für alle Zeiten verändern werden, und der Dinge zu Tage fördert, die für immer hätten verloren bleiben sollen.

Tumor - Totgeburt. Die Geschichte, wie alles begann, und ein Buch, das alles verändert.

Samstag, 14. Dezember 2019

[Rezension] Slow Revolution


Autor/in: Inhonorus
Verlag: /
Genre: Gegenwartsliteratur
Seitenzahl: 130
Erhältlich: Amazon

ISBN: 978-1079426014
Preis: 8,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 09. Juli 2019




Klappentext:


Inhonorus, Autor des Amazon Kindle Bestsellers Grandma, zeigt sich bei seinem neusten Werk Slow Revolution (Roman) von einer anderen Seite.

Noah ist auf der Suche nach sich selbst. Nach seinem Platz im Leben. Wie alle seiner jugendlichen Freunde sucht er sich in ausufernden Partys, Alkohol und Drogen. Bis zu einem Abend, als er einem Menschen begegnet, der ihm die Augen öffnet und ihm seinen wahren Platz näherbringt.

Ein Roman übers Verlorengehen und Wiederfinden, den so nur die Seele fühlen und das Herz schreiben kann.

Donnerstag, 12. Dezember 2019

[Gastbeitrag] Warum ich schreibe.

Geschrieben von: Dominik A. Meier

Hey zusammen! Heute gibt’s die nächste Ausgabe meines Autorenblogs, diesmal allerdings nicht über ein allgemeines Thema, sondern über ein ganz persönliches: 

Montag, 9. Dezember 2019

[Rezension] Die Reste frieren wir ein


Autor/in: Renate Bergmann
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Genre: Humor
Seitenzahl: 176
Erhältlich: Amazon

ISBN: 978-3499001482
Preis: 12,00€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2019




Klappentext:


«Weiße Weihnachten! Das hatten wir schon SO LANGE nicht mehr. Lassen Se sich von alten Leuten nicht einreden, dass es früher IMMER weiße Weihnachten gab. Das ist Quatsch! Einmal blühten sogar die Kirschbäume. Andererseits: Ich kann mich noch an Winter erinnern, die waren so kalt, dass die Ziegen auf die Bäume geklettert sind und die Zweige abgefressen haben, weil sie nirgends mehr was fanden! Wie dem auch sei: Ich habe schon immer das Beste aus dem gemacht, was das Leben meinte, mir vor die Füße werfen zu müssen!» Renate Bergmann hat schon 82 Feste gefeiert, zu denen es mindestens genauso viele Geschichten gibt. Die schönsten erzählt sie in diesem Buch.

[Rezension] Nic & Noah: Es ist okay


Autor/in: Kris C. Macaw
Verlag: /
Genre: Gay Romance
Seitenzahl: 256
Erhältlich: Amazon
ASIN: 
B07YSH319C
Preis: 2,99€ (eBook)
Erscheinungsdatum: 30. Oktober 2019




Klappentext:



Als seine große Liebe nach einem Unfall im Koma liegt, bricht für den 22-jährigen Nic eine Welt zusammen. Jede freie Minute verbringt er am Bett seines Freundes, wartet darauf, dass er wieder aufwacht, und versinkt immer tiefer in einem Loch, aus dem er allein nicht mehr herauskommt.

Auch das Leben des 24-jährigen Noah läuft nicht annähernd so, wie er es sich wünschen würde. Der falsche Job, keine Freunde und jede Menge Durcheinander in seinem Kopf.
Dann allerdings kreuzen sich die Wege der beiden jungen Männer.

Obwohl Nic es nicht will, spürt er schnell, dass Noah der Einzige ist, der ihn retten kann und auch Noah fühlt sich auf eine Weise zu Nic hingezogen, die er nicht erwartet hatte.
Das Chaos ist vorprogrammiert, denn Noahs Auftauchen in Nics Leben ist alles andere als purer Zufall ...

Sonntag, 8. Dezember 2019

[Rezension] Die Steine der Götter (Gesamtausgabe)

Autor/in: Julian Kappler
Verlag: Books on Demand
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 700
Erhältlich: Amazon

ISBN: 978-3748144373
Preis: 27,99 € (Taschenbuch), 7,99 € (eBook)
Erscheinungsdatum: 19. November 2019




Klappentext:


Dieser Sammelband beinhaltet als Gesamtausgabe alle vier Teile der erfolgreichen High-Fantasy-Tetralogie »Die Steine der Götter«: »Götterpfade«, »Götterfeuer«, »Götterfrost«, »Göttermagie«.

In einer Taverne im rauen Norden des Kaiserreichs der Menschen lernt Gero bei einer Schlägerei neben dem Magier Derio auch die bildschöne Kriegerin Esme kennen. Ehe die Drei sich versehen, befinden sie sich auf einer rasanten, abenteuerlichen Mission, um die sogenannten Steine der Götter zu bergen. Allerdings ist noch jemand anders hinter diesen mysteriösen Artefakten her. So hilft den drei Gefährten nur Vertrauen zu den zehn Göttern und die Hoffnung, dass das Gute schneller sein möge als die Mächte des Bösen. Werden Geros Mut und Optimismus, Derios Weisheit oder gar Esmes Göttervertrauen der Schlüssel zum Sieg über die Diener des dunklen Gottes S'zaroz sein? Von der geheimnisvollen dritten Macht, die beginnt, ihre Fäden im Hintergrund zu ziehen, ahnen die Drei noch nichts. So entfaltet sich langsam und zunächst unbemerkt ein komplexes Netz der Intrigen. Genauso wenig wissen die drei Gefährten etwas über die uralte Prophezeiung, in der sie eine zentrale Rolle spielen ...

[Rezension] Alfengard und die Bestie von Kamarra


Autor/in: Yasmin El-Hakim
Verlag: Books on Demand
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 468
Erhältlich: Amazon

ISBN: 978-3748144373
Preis: 14,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 18. Mai 2019




Klappentext:


Johanna ist außer sich. Sie darf nicht, wie geplant, mit ihrer Familie in die Sommerferien fahren. Stattdessen muss sie zu ihrem unbekannten Erzeuger nach Alfengard. Das hat ihr gerade noch gefehlt. Das kann nur öde und langweilig werden. Es kommt aber alles ganz anders. Von Langeweile keine Spur! Sie landet in einer Welt voller wundersamer Wesen, an deren Existenz sie nicht einmal im Traum geglaubt hatte. Und als ob das nicht schon genug wäre, erfährt sie, dass sie eine Alfe mit magischen Fähigkeiten ist. Und dann ist da noch dieser sympathische Loup. Doch schon bald erfährt Johanna, dass er mehr als nur ein normaler Junge ist.

Freitag, 6. Dezember 2019

[Gastbeitrag] Autoren sind Lügner!

Geschrieben von: Dominik A. Meier.

Auf diesen Beitrag freue ich mich schon die ganze Woche, denn: Autoren sind Lügner! Ja genau! 😀 Willkommen zu einer neuen Ausgabe meines Autorenblogs!

Donnerstag, 5. Dezember 2019

[Rezension] Der Fluch der goldenen Stadt


Autor/in: Sascha Rimpl
Verlag: /
Genre: Thriller
Seitenzahl: 446
Erhältlich: Amazon

ISBN: 978-1072951919
Preis: 12,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 14. Juni 2019




Klappentext:


Yrrkand – die wimmelnde Megalopole, gigantisch wie ein Kontinent, Schmelztiegel der exotischsten Rassen …
Der draufgängerische Jandarm Simon da Laxo wird von einer Fremden angeheuert, fünf in Lebensgefahr schwebende Personen ausfindig zu machen. Seine Auftraggeberin verschwindet kurz darauf unter mysteriösen Umständen, und bereits am nächsten Tag findet man die erste Leiche.
Schnell wird Simon klar, dass er es nicht nur mit einem brutalen Mörder zu tun hat, denn die rätselhaften Hekaten tauchen aus der Versenkung auf. Zudem bekundet der Geheimdienst des Despoten Yrrkands Interesse an den laufenden Ermittlungen.
Simon gerät zwischen die Fronten und hat alle Hände voll zu tun, seine eigene Haut zu retten, als sich Stück für Stück etwas Uraltes und Dunkles offenbart.

Montag, 2. Dezember 2019

[Rezension] Für immer und ewig - verdammt


Autor/in: Mila Rose
Verlag: /
Genre: Thriller
Seitenzahl: 282
Erhältlich: Amazon

ISBN: 978-1688423824
Preis: 7,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 24. August 2019




Klappentext:


Nichts für schwache Nerven: Der Auftakt zur packenden Thriller-Reihe von Autorin Mila Rose.

„Was, was ist das? Was ist passiert? Sag mir, dass das alles nicht wahr ist.“ Er zitterte am ganzen Körper und richtete die Messerspitze auf mich. „Sag es.“, brüllte er dann. „Du Miststück, sag mir gefälligst was du mit ihr gemacht hast.“ Ängstlich hielt ich die Hände schützend vor mich und machte einen Schritt zurück. „Nichts.“, gab ich piepsend von mir. „Ich bin aufgewacht und habe dann gesehen wie sie hier lag.“, fuhr ich fort. „Lügnerin“, brüllte er. Wut und Hass brannte in seinen Augen. „Du hast meine Mutter umgebracht, du Ungeheur.“, flüstert er nun.

Als die besten Freunde, Mila und Markus, eines Nachts gemeinsam unterwegs sind, änderte sich von einem Tag auf dem Anderen alles in ihrem Leben. Mila entdeckt ein kleines Mädchen ganz alleine auf der Straße und möchte ihr helfen, ahnt aber nicht, dass sie sie kurze Zeit später tot in ihren Armen halten wird. Erschüttert und traumatisiert liegt sie im Krankenhaus und hat einen Schlaganfall, der schließlich dazu führt, dass sie einen großen Gedächtnisverlust erleidet. Neben dem Gedächtnisverlust kämpft sie mit nächtlichen Schlafproblemen und als auf kuriose Weise auch noch unzählige Menschen aus ihrem Umfeld verschwinden und nachts tot im Wald aufgefunden werden, fängt sie an zu glauben, dass sie die Ursache dafür ist.