Sonntag, 12. Juli 2020

[Rezension] Ejan

Autor/in: K.M. Parker
Verlag: Books on Demand
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 296
Erhältlich: Amazon

ISBN: 978-3749499038
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 30. September 2019

Klappentext:


Ejan wächst, getarnt als Prinz, unter der Obhut ihrer Ziehmutter auf. Der König und sein Reich ahnen nichts, denn schon immer wurden starke Söhne geboren, die das Land regieren und die menschenfressenden Lagarlo mit ihrer Magie von den Städten fernhalten sollen. 19 Jahre lang spielt Ejan ihre Rolle perfekt, doch ein unerwarteter Zwischenfall enttarnt die junge Prinzessin und zwingt sie dazu, aus dem Palast zu fliehen, um ihr Leben zu retten.

Dienstag, 7. Juli 2020

[Rezension] Schwesternherzen und ein unsichtbarer Hund


Autor/in: Lilly Römheld
Verlag: /
Genre: Familienkomödie
Seitenzahl: 160
Erhältlich: Amazon
ISBN: 
979-8627647142
Preis: 10,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 18. März 2020


Klappentext:


Nach dem Tod ihres Vaters erben Chrysantis, genannt Sly und ihre jüngere Schwester Eva das gemeinsame Elternhaus und stellen sich widerwillig zwecks rascher Hausauflösung dort ein. Dass sie sich nach kurzer Zeit sogar mit den Fäusten in den Armen liegen würden, war nicht geplant.Die schöne schwarzhaarige Sly verdient als Startexterin extrem gut. Sie lebt als kinderloses Society-Mitglied im schicken Hamburg und gibt ihr Geld für Intimschmuck und Toyboys aus. Ein wohl gehütetes Geheimnis will nicht so richtig in dieses Bild passen. Blondine Eva wohnt dagegen als Kindergärtnerin im grünen Freiburg, hat ein ausgeprägtes Helfersyndrom plus Teenagertochter, weswegen sie ständig unter Geldknappheit leidet. Allerdings hat sie da eine ausgefallene Dessous-Idee, die sogar funktioniert. Obwohl sie recht hübsch ist, verhindert ihre Schüchternheit häufig Beziehungen und sie verlegt sich auf virtuelle Begegnungen.

Donnerstag, 25. Juni 2020

[Rezension] Lass uns töten

Autor/in: Jeff Strand
Verlag: Festa Verlag
Buchreihe: Horror / Thriller
Seitenzahl: 352
Erhältlich: Festa Verlag

ISBN: 978-3-86552-843-8
Preis: 4,99 € (eBook), 14,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 23. Juni 2019

Klappentext:


Mit zwölf Jahren teilten sie sich ein Zimmer im Internat: Alex Fletcher, schüchtern und verängstigt, und der immer wütende Darren Rust. Freunde wurden sie nie. Dafür war Darren einfach zu seltsam mit seiner krankhaften Neugier auf den Tod. Eine Neugier, die ihn in etwas Unheimliches verwandelte. Das ist eine Ewigkeit her. Alex ist längst verheiratet und glücklicher Vater. Doch Darren ist zurück. Er ist der Faszination des Todes jetzt völlig verfallen. Und er sucht einen Seelenverwandten: Alex. 

Lass uns töten ist ein unvergesslicher Psychothriller.

[Rezension] Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht

Autor/in: Carlton Mellick III
Verlag: Festa Verlag
Buchreihe: Festa Spezial
Seitenzahl: 160
Erhältlich: Festa Verlag

ISBN: /
Preis: 4,99 € (eBook), 18,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 23. Juni 2019

Klappentext:


Eine irre Liebesgeschichte, ebenso gruselig wie herzerwärmend. 

Ethan ist in das seltsamste Mädchen der Schule verliebt. Die mit den Spinnen im Haar. Die, die sie Spiderweb nennen. Obwohl sie alle anderen Kinder in der Schule abschreckt, hält Ethan Spiderweb für das süßeste Mädchen der Welt. 

Aber es gibt ein Problem: Jedes Mal, wenn sie starke Gefühle hat ... nun ja ... explodiert ihr Gesicht. Je näher die beiden sich kommen, desto absonderlicher wird ihr Zustand … 

Der neue Roman vom Kultautor der Bizarro-Fiction. Verstörend explosiv. Carlton Mellick III zu lesen ist, als falle man in das Kaninchenloch, das dich ins Wunderland bringt.

[Rezension] Die Bürde des Zerfalls

Autor/in: Tobias W. Krampitz
Verlag: Books on Demand
Genre: Horror / Fantasy
Seitenzahl: 342
Erhältlich: Amazon

ISBN: 978-3751943819
Preis: 2,99 € (eBook), 13,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 11. Juni 2019

Klappentext:


»Ich hätte niemals gedacht, dass ich einmal an der Seite einer Untotenstreitmacht marschiere und den Befehlen eines Vampirs gehorche.« 

Boris wird im Auftrag der Todeswache in die freien Baronien entsandt, um einen Mörder aufzuspüren, der den Ghulwald in Angst und Schrecken versetzt. Doch warum bei allen Göttern ausgerechnet er, ein Rekrut ohne Kampferfahrung? Nur mithilfe des mysteriösen Vampirkriegers Festus und eines jungen Werwolfs gelingt es Boris, tief in die freien Baronien vorzustoßen. Dabei gerät er in eine Intrige, welche die bestialischen Morde in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen

Dienstag, 23. Juni 2020

[Rezension] Die Bop-Saga (Gesamtausgabe)


Autor/in: André Nagerski
Verlag: /
Genre: Sci-Fi / Humor
Seitenzahl: 328
Erhältlich: Amazon
ASIN: 
B088D9MQYK
Preis: 0,99 € (eBook)

Klappentext:


Apokalypse des Weltalls. Wahnsinnige Roboter auf der Suche nach Erlösung. Akku leer. 

Immer die gleichen Probleme! Auch im Jahr 222.221 und insbesondere auf Bop. Dieser Planet war tragischerweise zum Pilgerziel geworden für Legionen herrenloser Roboter, die von ihren Besitzern ausgesetzt worden waren: weil sie schwer von Begriff waren, ständig Amok liefen oder einfach nicht zur Farbe der Tapeten passten. Ted und seine Freunde haben jedenfalls die Nase mächtig voll vom Leben zwischen Schrottbergen und eskalierenden Robotern. Also auf in die endlosen Weiten des Alls, um das Glück zu suchen! Klar – der Tod wartet an jeder Ecke, mysteriöse Aliens verfolgen ihre dunkle Agenda, Geistwesen aus anderen Dimensionen treiben ihren Schabernack … doch davon lassen sich unsere Helden nicht abschrecken. Überleben ist ihre Kernkompetenz! 

Schon bald kommt es zu einer schicksalhaften Begegnung, die nicht nur ihre Geschicke, sondern die des ganzen Universums verändern wird …

Sonntag, 21. Juni 2020

[Rezension] Das Dorf - Finsterzeit 1


Autor/in: Sandra Toth
Verlag: FeuerWerke Verlag
Genre: Dystopie
Seitenzahl: 211
Erhältlich: Amazon
ISBN: 
978-3-945362-74-7
Preis: 10,99€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 23. Juni 2020

Klappentext:


Lara und Thomas stehen fassungslos vor den Trümmern ihrer Zeit. Die erbarmungslos vorangetriebene Energiewende hat das Land in Arm und Reich gespalten, das Stromnetz ist zusammengebrochen. Hunger, Gewalt und Mord sind an der Tagesordnung, alle sind auf der Flucht. Doch es gibt einen vermeintlich sicheren Ort, eine Festung, die schon vor dem Zusammenbruch erbaut wurde und geschützt vor den katastrophalen Zuständen im Land zu sein scheint. Diesen Ort zu erreichen, ist das Ziel des jungen Paares, die einzige Hoffnung eines gesamten Dorfes und die letzte Chance eines Mannes, wieder mit seiner Familie vereint zu sein. Doch auf dem Weg dorthin geht es um Leben und Tod – und letztendlich auch um die einzige Chance auf eine Zukunft für Lara und Thomas …

Was Denisé dazu schreibt:


Dystopien sind mein Genre, daher musste ich nicht lange überlegen, ob ich das Buch vorab lesen möchte. Von der ersten Seite an hat es mich schon gepackt und ich wollte nur noch weiter lesen.

Die Geschichte wird aus den drei Sichtweisen von Lara, Viktor und Walter erzählt. Lara ist eine sehr eigenständige Frau die, nachdem das Stromnetz zusammengebrochen war, mit ihrem Nachbarn Thomas mitgegangen ist. Er will sich und Lara in einer sicheren Festung unterbringen. Viktor ist unwillentlich Anführer einer Fluchtgemeinschaft und Walter ist der Vater von Thomas, der in der sicheren Festung schon angekommen ist und erzählt wie es hinter den Mauern aussieht. 

Die Charaktere sind sehr authentisch und auch die Beziehungen zu den anderen Charakteren sind sehr facettenreich, insbesondere die Dynamik zwischen Lara und Thomas hat mir sehr gefallen. Diese Dystopie ist sehr nah an der Realität geknüpft, sodass ich manchmal echt schockiert war über die Ereignisse, die nach dem Ausfall des Stroms geschehen sind. 

Fazit:


Das Dorf ist eine sehr spannende und facettenreiche Geschichte, die in naher Zukunft spielt. Die Erzählweisen sind authentisch und gut durchdacht. Die Fortsetzung Die Festung - Finsterzeit 2 ist schon vorbestellt. Mehr brauche ich hierzu nicht zu schreiben.