Sonntag, 8. Dezember 2019

[Rezension] Die Steine der Götter (Gesamtausgabe)

Autor/in: Julian Kappler
Verlag: Books on Demand
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 700
Erhältlich: Amazon

ISBN: 978-3748144373
Preis: 27,99 € (Taschenbuch), 7,99 € (eBook)
Erscheinungsdatum: 19. November 2019




Klappentext:


Dieser Sammelband beinhaltet als Gesamtausgabe alle vier Teile der erfolgreichen High-Fantasy-Tetralogie »Die Steine der Götter«: »Götterpfade«, »Götterfeuer«, »Götterfrost«, »Göttermagie«.

In einer Taverne im rauen Norden des Kaiserreichs der Menschen lernt Gero bei einer Schlägerei neben dem Magier Derio auch die bildschöne Kriegerin Esme kennen. Ehe die Drei sich versehen, befinden sie sich auf einer rasanten, abenteuerlichen Mission, um die sogenannten Steine der Götter zu bergen. Allerdings ist noch jemand anders hinter diesen mysteriösen Artefakten her. So hilft den drei Gefährten nur Vertrauen zu den zehn Göttern und die Hoffnung, dass das Gute schneller sein möge als die Mächte des Bösen. Werden Geros Mut und Optimismus, Derios Weisheit oder gar Esmes Göttervertrauen der Schlüssel zum Sieg über die Diener des dunklen Gottes S'zaroz sein? Von der geheimnisvollen dritten Macht, die beginnt, ihre Fäden im Hintergrund zu ziehen, ahnen die Drei noch nichts. So entfaltet sich langsam und zunächst unbemerkt ein komplexes Netz der Intrigen. Genauso wenig wissen die drei Gefährten etwas über die uralte Prophezeiung, in der sie eine zentrale Rolle spielen ...

Was Ray dazu schreibt:


Sattelt eure Pferde, schärft eure Klingen und regeneriert eure astrale Energie! So viel Zeit wird euch in diesem Abenteuer nämlich nicht bleiben, denn es geht ohne große Umschweife sofort los!

Es werden Dungeons gecrawlt, Rätsel gelöst, Kämpfe gekämpft und Erfahrungen gesammelt. Man reist durch Wälder, Wüsten und eisigen Ödlanden, für Abwechslung ist stets gesorgt. Zwischendurch gibt es Einblicke in die Machenschaften einer geheimnisvollen Organisation, die im Hintergrund agiert. Ansonsten folgen wir unseren drei Helden durch die wunderschön gestaltete Welt, treffen auf deren Einwohner und Bösewichte. Die Chemie untereinander ist stimmig, was mich gleich zum nächsten Punkt führt. Nach und nach erweitert sich die Riege an Nebenfiguren und Schurken, die meistens mit der gleichen Liebe zum Detail ausgestaltet worden sind, wie unsere munteren Helden.

Was mir am meisten gefallen hat, war die beinahe immer anhaltende positive Stimmung unserer Helden. Klar, es gibt ordentlich auf die Mütze und manchmal machten sich Zweifel breit, aber ein gut platzierter Witz lockert die Stimmung und spornt die Protagonisten zu neuen Heldentaten an! Dieses sich wiederholende Motiv lockerte das eigentlich sehr ernst zu nehmende Szenario und versprüht einen gewissen Charme, den ich bei anderen Fantasyabenteuern vermisse, auch wenn es zum Ende hin immer düsterer wurde, da sich die Einsätze unserer Helden auch um ein Vielfaches erhöhten.

Fazit:


700 Seiten voller Magie, Spannung, Humor und Drama. Diese ordentliche Mischung lässt keine Langeweile aufkommen und sorgt für ausreichend Abwechslung. Durch und durch versprüht dieses Gesamtwerk seinen eigenen Charme und lässt den Leser nicht mehr los. Darüber hinaus ist es auch einfach spannend zu sehen, wie sich der Autor über die gesamte Geschichte hinweg entwickelt hat. Wer einen dicken Fantasyschinken unter seinem Baum haben möchte, der schlägt hier zu und, dessen bin ich mir sicher, ihr werdet es nicht bereuen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten